Security-Modus

Der Security-Modus bietet mehr Sicherheit,
Komfort und Funktionen!
Bis zu 33 Anwendergruppen pro Region

Die Anwender melden uns, wenn BEGEH-Cards verloren gehen. Diese werden in unserer zentralen Datenbank auf die Blacklist gesetzt. Die Blacklist wird bei jeder neuen Installation sowie bei jedem Update auf die BEGEH-Elektronik übertragen. Damit verlieren die betroffenen Anwender-Cards ihre Sperrberechtigung.
Im Security-Modus zeichnet die BEGEH-Elektronik die letzten Sperrungen bzw. Sperrversuche der Anwender-Cards auf. Bei den Updates werden diese Aufzeichnungen auf die zentrale Datenbank übertragen. Auffällige Anwender-Cards können auf diese Weise gefiltert, identifiziert und überprüft werden.

EINZELBERECHTIGTE BEGEH-Card

EINZELBERECHTIGUNGSKARTEN

Einzelberechtigungskarten ermöglichen einer Hausverwaltung beliebig viele Cards für alle Ihre Häuser zu berechtigen. Diese Cards können dann von der Hausverwaltung nach eigenem Ermessen an Handwerker, Eigentümer, Mieter etc. weitergegeben werden.

AKTIVIERUNG DES SECURITY-MODUS

Im Auslieferzustand befindet sich das BEGEH 2017 im Basic-Modus. Zur Aktivierung des Security-Modus wird ein durch den Kunden ausgefülltes und unterschriebenes BEGEH-Security-Profil an die BeGeh Schließsysteme GmbH gesendet. Diese Daten werden in der zentralen Datenbank gespeichert. Innerhalb der nächsten vierzehn Tage wird Ihr BEGEH 2017 auf den Security-Modus umgestellt.